Absturzsichernde Verglasungen

Das ist eine fast unmögliche Konstruktion

Verglasungen, die gegen Absturz sichern sollen, bieten wir prinzipiell nur nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften an. Das bedeutet, dass wir die aktuell gültige Fassung der "Technischen Regel für absturzsichernde Verglasungen", berücksichtigen bzw. Bauprodukte mit Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung verwenden.

Nach gültigem Baurecht unterscheiden wir auch nicht zwischen "privat" und "öffentlich" (Ausnahme bilden die anzunehmenden Lasten).

Bei entsprechenden Anfragen legen wir viel Wert auf ein persönliches Gespräch, um die technischen Vorraussetzungen klären zu können. Es ist auch wichtig, noch in der Planungsphase Details zu besprechen, um später nicht entweder gegen gültiges Baurecht verstoßen zu müssen oder die Unterkonstruktion neu fertigen zu müssen.

zurück